Ganzheitliche Tipps

Kraftpakete aus der Natur: Die Goji-Beere

Wo kommt die Beere her?

Die Goji-Beere – auch Wolfs- oder Glücksbeere genannt – macht einfach „happy“. Beheimatet ist die kleine rote Frucht in China sowie der Mongolei und gehört zur Familie der Nachtschattengewächse.

Was steckt drin?

Goji-Beeren zählen momentan zu den nahrhaftesten Superfoods und sind vollgepackt mit vielen Antioxidantien (Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe), Vitalstoffen und Aminosäuren. Sie liefern:

  • 18 (von 20) Aminosäuren, inkl. aller 8 essenziellen
  • beachtliche Mengen an Vitaminen u.a. auch der B-Gruppe und das seltene Vitamin E
  • 6mal mehr Vitamin A (Beta-Carotin) als in Karotten
  • 500mal mehr Vitamin C als in Orangen
  • 15mal mehr Eisen als in Spinat
  • 21 wichtige Mineralien und mehr als 20 Spurenelemente

 

Weitere Vorteile der Goji-Beeren sind:

  • verbessern die Immunabwehr (stärken die Widerstandskraft gegen Viren, Bakterien und Pilze)
  • helfen beim Aufbau einer gesunden Darmflora
  • wirken antientzündlich und werden bei chronischen Erkrankungen eingesetzt
  • beschleunigen die Ausleitung von Stoffwechselrückständen
  • stärken die Sehkraft
  • senken den Blutdruck sowie Cholesterinspiegel und regulieren den Blutzuckerspiegel
  • verbessern den Schlaf und bekämpfen Angstzustände
  • verhelfen zu höherer Fitness, Ausdauer und Wohlbefinden
  • führen zu einer verbesserten Stressresistenz

Wie kann ich es verwenden?

Die kleinen Beeren gibt es in getrockneter Form, als Pulver oder als gepressten Saft. Sie können pur gegessen oder als Zutat in Müsli, Frühstücksbrei, Smoothies etc. gemixt werden.

Des Weiteren nimmt die Goji-Beere in Asien seit Jahrhunderten einen wichtigen Platz in der Naturheilkunde bzw. in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ein und wird verwendet, um das Yin zu erhöhen.

Bitte achte bei der Beschaffung unbedingt darauf, dass die Qualität stimmt. Biologisch und rückstandskontrolliert sollten sie sein.

Stay happy, healthy & in balance

Steffi