Ernährung
Kommentare 4

Orange-Coconut Smoothie

Gerade jetzt im April ist die Erkältungsgefahr am Größten. Der Frühling bietet uns bereits angenehme, fast sommerliche Temperaturen, doch der Wind ist oft trügerisch und recht kühl.

Hier hilft nur ein Zwiebel-Look und sich ausgewogen zu ernähren, bspw. mit dem Orange-Coconut Smoothie.

Orangen sind reich an Vitamin C und helfen dabei unsere Abwehrkräfte zu stärken. Für die empfohlene Tageszufuhr reichen bereits 2 kleine Orangen aus.

Zutaten (3 Portionen):

  • 3 Orangen
  • 2 Birnen
  • 1 Banane (optional)
  • 3 cm Ingwer-Wurzel
  • 1 TL Kokosmus
  • etwas Zimt
  • ca. 250 ml stilles oder gefiltertes Wasser

Zubereitung:

  1. Die Birnen waschen und vierteln. Die Banane, Orangen und den Ingwer schälen.
  2. Alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren.
  3. Anschließend den Smoothie in Gläser füllen und genießen.

P9970335

 

4 Kommentare

  1. Tiffy sagt

    Ahoi liebe Steffi, du hast ja einen ganz wunderbaren Blog! Das was ich mit meinem „Gedankengut“ und „Lifecoaching“ versuche – nämlich ein gutes Lebensgefühl zu vermitteln und andere auffordern sich und das Leben etwas positiver und leichter zu nehmen, schaffst du mit wunderbaren Rezepten. Ich bin gerade total geflasht von deinen Smoothie-Rezepten. Da fühl ich mich schon richtig gesund vom bloßen anschauen. 😀
    Trinkst du die Smoothies denn als Mahlzeit oder zwischendurch? Ich bin eigentlich total fasziniert davon. Gerade im Sommer ist das ja ne super Sache, aber ich trau mich ja noch nicht so recht ran, weil ich eher Angst habe, dass ich dadurch mehr zunehme, durch den ganzen Fruchtzucker …. 😀 Vielleicht ist das auch Schwachsinn und du schlägst jetzt die Hände über dem Kopf zusammen, dass man so unwissend ein kann wie ich. ^^
    Hast du denn eine Mixer-Empfehlung zur Herstellung der Smoothies? Hui – ich seh schon, ich muss mich da noch mal ein wenig weiter durch deinen Blog klicken. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Tiffy,

      lieben Dank für Deine Rückmeldung. Ich freue mich sehr darüber, dass ich Dich mit Tipps aus meinem Alltag inspirieren und motivieren kann. 😉

      Ich muss gestehen, dass mir ein Smoothie als Mahlzeit nicht reicht. Bei mir gibt es diesen täglich zum Porridge bzw. over-night-oats dazu. Beim (natürlichen) Fruchtzucker musst Du grundsätzlich keine Angst haben. 5 Portionen aus frischem Obst und Gemüse am Tag sind völlig ok. Irgendwie muss man ja auch auf die Vitamin- und Nährstoffmenge kommen 🙂

      Falls man sich gerade in einer Abnehmphase befindet, dann würde ich den Smoothie immer nur zu einer von den 3 Mahlzeiten pro Tag trinken und nie zwischendurch, da sonst der Blutzuckerspiegel immer wieder angehoben wird und ein abnehmen verhindert werden würde.

      Ich nutze seit über 1 Jahr den Vitamix Pro 750. Nicht ganz günstig, aber für alles (Mandelmus, Grüne Smoothies, Suppen, etc) verwendbar. Das Ergebnis ist immer fein cremig und sehr lecker. Ich möchte ihn nicht mehr missen. 🙂 Tipp: Ein TL Öl (bspw. Kokosöl) hilft dabei, dass das Vitamin A gespalten werden kann.

      Nur gute Hochleistungsmixer (wie bspw. der Vitamix – keine Angst: Ich möchte hier keine Werbung machen und verdiene daran auch nichts, aber ich bin von diesem Produkt wirklich überzeugt 🙂 ) eignen sich für grüne Smoothies und nur sie können die Pflanzenzellen „aufknacken“. Passiert das nicht, können die unverdauten Pflanzenfasern zum einen Verdauungsprobleme verursachen und zum anderen werden sie einfach wieder über den Stuhl ausgeschieden – mit allen darin enthaltenen Vitalstoffen. Hat man keinen Hochleistungsmixer sollte man den Smoothie gut kauen und einspeicheln. Klingt komisch, aber ist für die Verdauung bekömmlicher.

      Ich hoffe, ich konnte Deine Fragen beantworten.
      Falls Du noch weitere hast, immer her damit. Ich stehe immer gerne Rede und Antwort. 🙂

      Liebe Grüße Steffi

      Gefällt mir

  2. Pingback: „Superfood Monday“ (23. Teil): Kokosnuss | wohlfuehlkost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s