Unterwegs
Kommentare 7

„The Bowl“ – Soul Food in Berlin

„Durch eine naturbelassene Nahrung bekommt der Körper mehr Energie und schwingt in Harmonie.“ (The Bowl)

Immer wenn ich in Berlin bin, probiere ich neue Restaurants aus. Letztens hatte ich dir hier bereits vom Daluma berichtet. Dieses Mal hat es mich ins „The Bowl“ geführt. Berlins erstes Clean-Eating Restaurant. Soul-Food soweit das Auge reicht.

Was ist das Besondere?

  • „The Bowl“ ist ein biozertifiziertes Restaurant
  • es werden ausschließlich native Bio-Öle und -Fette verwendet (keine Transfette)
  • alle Speisen sind vegan, glutenfrei und natürlich gesüßt (ohne Kristallzucker)
  • es wird nur vitalisiertes Wasser und Himalaya Salz verwendet
  • „The Bowl“ arbeitet ausschließlich mit Öko-Strom

Wie der Name bereits verrät, gibt es hier reichhaltige, kreative und liebevoll zubereitete Schüssel-Gerichte, aber auch leckere Vorspeisen, Smoothies und Desserts.

Allein beim Studieren der Karte, lässt es einem das Wasser im Mund zusammenlaufen und man möchte am Liebsten alles einmal durch probieren.

Letztendlich fiel die Entscheidung auf folgende Getränke und Gerichte:

  • Smoothies: Clean Green (raw: Matcha, Kokoswasser, Gurke, Spinat, Apfel, Zitrone, Ingwer, Eiswürfel aus vitalem Wasser) und Wildstyle (raw: Wildkräuter aus Brandenburg, Himbeeren, Orange, Datteln, Eiswürfel aus vitalem Wasser)
  • Vorspeise: Superfood Guacamole mit Raw Flaxseed Cracker (Avocadocreme mit Spirulina und Leinsamen Cracker)
  • Hausgemachte Limonaden: Lemon Mint (frischer Zitronensaft, Minze, Agave) und Apfel Gurke Ingwer (Apfel, Gurke, Ingwer, Agave)
  • Bowls: Falafel Bowl (Miso-Bohnenhummus mit Kichererbsen, Tabuleh Salat mit Hanfsamen, gebratene Karottenstreifen, Aubergine, Rote Bete Falafelbällchen, Cashew Lemon Sauce, Mixed Greens mit Avocado Dressing) und California Bowl (Lemon Quinoa, frittierte Süßkartoffel, Sesam Tamari Spinat, raw Apfel Karotten Salat, Avocado Slices mit Sesam, Tomaten Koriander Salsa, Teriyaki Hibiskus Sauce, Mixed Greens mit Superfood Dressing)
  • Dessert: raw Blaubeer-Kuchen

Die Gerichte und Getränke waren allesamt super lecker. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top. „The Bowl“ – vielen Dank für den gelungenen Nachmittag bei euch. Ich komme sehr gern wieder, wenn ich in der Stadt bin und freue mich bereits heute darauf.

Hier noch ein paar Impressionen vom Restaurant und dem Essen:

P9990796

P9990795

P9990800

P9990793

P9990809

P9990812

P9990814

P9990813

P9990815

P9990797

 

7 Kommentare

  1. a wayfarer sagt

    Ooooooh das sieht aber gut aus! Super lecker und frisch. Da muss ich mal hin, wenn ich das nächste Mal in Berlin bin! Danke für den Tipp 🙂
    ♡ Ella

    Gefällt 1 Person

  2. cadoe444 sagt

    Ich entdecke deinen tollen Beiträge ja erst Schritt Schritt… Wenn man es nicht kennt, möchte man unbedingt hin:-) Und die Fotos!!!
    Im THE BOWL waren wir jetzt wenigstens einmal pro Ausbildungswoche.
    Einziger Nachteil: man kann nicht draußen essen und im Sommer kann es schon mal stickig sein. UND: Wir hatten immer Glück. Aber da man nicht reservieren kann, kommt es schon vor, dass sich eine Schlange am Eingang bildet („wait to be seated“ quasi). Aber das zeugt ja nur von der Qualität und wie gut der Laden angenommen wird…

    Gefällt 1 Person

    • Oh ja, ich finde es auch sehr schade, dass man nicht so gemütlich draußen essen kann. Aber ich freue mich auch schon auf meinen nächsten Besuch dort, der schon ganz bald sein wird 😉
      LG Steffi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s