Unterwegs

Besuch im „Haferkater“ – Frischer Porridge zum Frühstück

WERBUNG Ich muss zugeben, dass ich nicht mehr oft frühstücken gehe, da mir das klassisch angebotene Frühstück mit Brötchen, Croissant, Wurst, Käse & Co. nach meiner Ernährungsumstellung einfach nicht mehr schmeckt.

Umso glücklicher war ich, als ich erfahren habe, dass man im Haferkater frischen Porridge zum Mitnehmen oder vor Ort essen bekommt. Was du in London an jeder Ecke bekommst, ist bei uns leider NOCH nicht so selbstverständlich.

Der Hafer im Haferkater wird sorgfältig beim Bio-Bauern ausgewählt und eingekauft. Erst unmittelbar vor dem Verzehr wird er dann frisch gemahlen bzw. geflockt und nur mit gefilterten Wasser gekocht. Weitere Zutaten oder Zusatzstoffe werden nicht verwendet.

Als Topping kannst du im Haferkater aus verschiedenen Geschmacksrichtungen wählen:

  • Knusperkater (Mandeln, Cashews, Zedernkerne, Crunchys, Ahornsirup)
  • Apfelkater (Hausgemachtes Apfelmus, Walnüsse, Zimt)
  • Bärenkater (Maulbeeren, Goji-Beeren, Cranberries, Waldhonig)
  • Naschkater (Zartbitterschokolade, Bananenscheiben, Ahornsirup)
  • Holy Granola Kater (Holy Mama Granola, Banane, Ahornsirup)
  • Dulce Kater (Hausgemachtes Karamell, Blaubeeren, Apfel, Mandelsplitter)
  • Fruchtkater (Frisches Obst)

 

Update 2017: Mittlerweile gibt es den Haferkater an 3 Standorten (Prenzlauer Berg, Friedrichshain und in Köln). Solltest du also mal in der Nähe sein und nach einem gesunden Frühstück Ausschau halten, dann unbedingt im Haferkater einkehren und den Haferbrei oder die anderen Leckereien ausprobieren.

Details zu den jeweiligen Öffnungszeiten, zum aktuellen Menü und Spezialitäten findest du auch HIER.

Be happy, healthy & in balance

Steffi