Entspannung
Hinterlasse einen Kommentar

Gast-Beitrag von Patrick/ live-happy: Deine Seele kennt deine Bestimmung! – 6 Schritte zum Glück

Jasmuheen: „Wenn es dein Herz zum Singen bringt, dann tu es.“

  1. Wie zufrieden bist du?

„Ich muss heute arbeiten“ oder „Ich freue mich, wenn die Arbeitswoche vorbei ist“ – das sind Sätze, die vielen aus der Seele sprechen. „Morgen ist Montag, welch ein Glück, ich darf arbeiten gehen!“ hört man hingegen selten. Gehen wir denn nur arbeiten, um am Ende des Monats unser Gehalt zu bekommen? Sich einen Job auszusuchen, der unseren Vorstellungen entspricht, scheint heute ein seltener Luxus zu sein. Aber wonach sehnen sich nun die Menschen, wenn der Job nach einer gewissen Zeit nur noch Routine ist? Wem oder was jagen sie täglich hinterher? Karriere, Anerkennung, Erfolg? Wenn der Karrieresprung erreicht und die Gehaltserhöhung in der Tasche ist, beginnt dann nicht meistens das Abhetzen nach neuen Zielen? Aber wozu das Ganze? Kann uns dieses unaufhaltsame Tun glücklich machen? Eines ist sicher: Beruflicher Erfolg oder materielle Dinge, werden dich nicht dauerhaft befriedigen können, solange du nicht die Frage nach deiner Bestimmung beantwortest.

  1. Was ist deine Bestimmung?

Jeder Mensch wird geboren mit seiner eigenen Bestimmung.  Diese Bestimmung ist mit unserer  Seele verwurzelt, unserem höheren Ich. Jeder Mensch hat zudem bestimmte Talente, die für seine Bestimmung nützlich sind; jeder einzelne hat sogar die besondere Gabe, etwas Außergewöhnliches zu werden. Als Kinder wussten wir das noch eher als im Erwachsenenalter. Es wird uns während der Erziehung und durch permanente äußere Reize sukzessive ausgeredet, weil wir eher das tun sollen, was die Gesellschaft als erfolgreich ansieht. Laut einer Harvard-Studie ist ein Mensch bevor er 18 Jahre alt ist, mit über 180.000 negativen Suggestionen konfrontiert. Es spielt keine Rolle, ob wir diese Reize bewusst oder unbewusst wahrnehmen – sie werden von unserem Unterbewusstsein automatisch abgespeichert und beeinflussen unsere Werte und Persönlichkeit. Kein Wunder, dass wir unsere Talente beiseitelegen , um mit dem Strom zu schwimmen. Unsere Begabungen liegen nun brach oder wurden dermaßen abgewertet, dass wir sie nicht als unsere Stärken ansehen. Je weniger wir uns unserer Fähigkeiten bewusst werden, desto mehr werden wir zum Spielball von allgemeingültigen Mustern der Gesellschaft. Ein solch fremdbestimmtes Leben kann uns jedoch nicht glücklich machen. Wenn wir diesen Weg einschlagen, werden wir früher oder später eine innere Leere verspüren.

  1. Höre in dich hinein!

Unsere Seele will uns damit sagen, dass unsere wahre Aufgabe noch auf uns wartet. Wenn wir diese Zeichen ignorieren,  kann sich das auf unsere Gesundheit auswirken. Krankheiten sind ein Hinweis darauf, dass Körper und Seele nicht im Einklang sind. Krankheiten sollen uns nicht schaden, sie möchte uns nur daran erinnern, den richtigen Weg zu finden. Viele beschäftigen sich erst wieder mit sich selbst und dem Sinn des Lebens, wenn sie schwer erkrankt sind. Durch die Zwangsauszeit erkennen sie, dass sie falsche Ziele verfolgt haben.

  1. Was sagt dein Herz?

Wir müssen also aufhören, auf unsere Bedürfnisse keinen Wert zu legen, nur um anderen zu gefallen. Wir müssen uns fragen: Was sind die Sehnsüchte meines Herzens? Welche Aufgabe hat das Leben für mich vorgesehen? Was macht mich glücklich? Welchen Beruf würde ich mir aussuchen, wenn ich nicht auf das Gehalt achten müsste?

  1. Liebe, was du tust und tu, was du liebst!

Nur das, was wir lieben, wird uns mit Genugtuung erfüllen. Meine Bestimmung ist es, über Gesundheit Vorträge zu halten und es erfüllt mich jeden Tag aufs Neue.  Jeder irrt, der glaubt, dass man mit seinen Begabungen nicht Geld verdienen kann. Folge deinem Herzen! Jeder Mensch hat alle Ressourcen in sich, um jedes Hindernis zu bewältigen. Vielleicht sagst du jetzt: „Ich kann doch nicht meinen sicheren Job kündigen, nur um meinen Traum zu folgen.“ Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen: „Doch, du kannst.“ Alles, was du tun musst, ist laufend deine Fähigkeiten und dein Wissen zu erweitern. Entscheidend ist der erste Schritt: Mach dir bewusst, was du wirklich tun möchtest.

  1. Beginne jetzt!

Johann Wolfgang von Goethe sagte in diesem Zusammenhang: „In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung, und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und materielle Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte. Was immer Du kannst, beginne es. Kühnheit trägt Genius, Macht und Magie. Beginne jetzt.“  Wir verbringen schlicht zu viel Zeit mit unserer beruflichen Tätigkeit, daher wäre es fahrlässig, diese Zeit mit etwas zu vergeuden, das nicht mit unseren Werten und Begabungen übereinstimmt. Finde deinen Lebenszweck und konzentriere deine ganze Energie auf deine Bestimmung, nur dann wirst du dich am glücklichsten fühlen!

Gastbeitrag von Patrick – live-happy.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s