Bewusstsein
Hinterlasse einen Kommentar

Gast-Beitrag von Patrick/ live-happy: Kennst du die 4 indischen Gesetze der Spiritualität?

Das 1. Gesetz sagt:

„Die Person, die dir begegnet, ist die Richtige.“

Das heißt, niemand tritt rein zufällig in unser Leben. Alle Menschen, die uns umgeben, die sich mit uns austauschen, stehen für etwas, entweder um uns zu lehren oder uns in unserer Situation voranzubringen.

Das 2. Gesetz sagt:

„Das was passiert, ist das Einzige was passieren konnte.“

Nichts, absolut nichts von dem, was uns geschieht, hätte anders sein können, nicht einmal das unbedeutendste Detail. Es gibt einfach kein: „Wenn ich das anders gemacht hätte …, dann wäre es anders gekommen.“ Nein, was passiert ist, ist das Einzige, das passieren konnte, damit wir unsere Lektionen lernen, um vorwärts zu kommen. Alle, also jede einzelne Situation, die uns im Leben widerfährt, ist absolut perfekt, auch wenn unser Verstand und unser Ego sich widersetzen und es nicht akzeptieren wollen.

Das 3. Gesetz sagt:

„Jeder Moment, in dem etwas beginnt, ist der richtige Moment.“

Alles beginnt genau im richtigen Moment, nicht früher und nicht später. Wenn wir dafür bereit sind, damit etwas Neues in unserem Leben geschieht, ist es bereits da, um zu beginnen.

Das 4. Gesetz sagt:

„Was zu Ende ist, ist zu Ende.“

So einfach ist es. Wenn etwas in unserem Leben endet, dient es unserer Entwicklung. Deshalb ist es besser loszulassen und vorwärts zu gehen, beschenkt mit den neu gemachten Erfahrungen. Ich glaube, dass es kein Zufall ist, dass du das hier jetzt liest. Wenn dieser Text Dir heute begegnet, dann deshalb, weil du die Voraussetzungen erfüllst und verstehst, dass nicht ein einziger Regentropfen irgendwo auf dieser Welt aus Versehen auf einen falschen Ort fällt.

Ob du nun an diese vier Gesetze glaubst oder nicht, sie haben ihre universelle Gültigkeit und gelten für jeden von uns. Es hat keinen Sinn, sich über negative Ereignisse – so schlimm sie auch sein mögen – ewig zu ärgern oder darüber zu grübeln. Sie mussten so passieren, damit wir positive Schlüsse daraus ziehen können. Wenn deine Beziehung in die Brüche geht oder du deinen Job verloren hast, musste das so geschehen, damit du dich weiterentwickelst. Und wenn dir eine bestimmte Person begegnet, ist es genau die Richtige, die dir in diesem Moment begegnen musste. Bedenke, wir sind alle ein Teil vom großen Ganzen!

Mach dir diese vier Gesetze zunutze und sieh hinter jedem Ereignis das Positive – alles was dir widerfährt hat einen bestimmten Grund! Gib nicht dem Ereignis die Schuld. Viele Menschen tun das, weil es einfacher ist als die Verantwortung für die Situation zu übernehmen. Die Frage nach dem „Warum passiert das gerade mir?“ ist wenig hilfreich. Wenn du unzufrieden bist, werde dir bewusst, dass du es in deiner eigenen Hand hast, dein Leben nach deinen eigenen Wünschen zu gestalten. Nur wenn du selbst, für alles die Verantwortung übernimmst, wird sich dein Leben in die Richtung verändern, die du beabsichtigst. Ändere deine Reaktion auf die Ereignisse, bis sich dein gewünschter Zustand einstellt. Und wenn du dich jetzt entscheidest: positiv zu handeln und keine Schuldigen mehr suchst, ist es laut dem 3. Gesetz der beste Zeitpunkt, es zu tun!

Lass es dir gut gehen …
Liebe mit deinem ganzen Sein …
Sei glücklich ohne Ende …
Jeder Tag ist ein geschenkter Tag!

Quelle: Indische Gesetze der Spiritualität
Gastbeitrag von Patrick – live-happy.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s