Entspannung
Kommentare 8

Neujahrsvorsätze oder „my word of the year“

Mein Jahr 2016 steht unter dem Motto: practise on und Achtsamkeit. Ich möchte gern mehr Yoga üben und Meditationen in meinen Alltag integrieren. Das ist im letzten Jahr leider viel zu kurz gekommen. Auch ertappe ich mich oft selbst dabei, dass ich viele Dinge auf einmal oder nur nebenbei erledige. Das möchte ich gern ändern und meine Aufmerksamkeit mehr auf den gegenwärtigen Moment legen.

Hast du auch einen Neujahrsvorsatz oder ein „word of the year“? Was hältst du davon?

Be happy, healthy & in balance

Steffi

image2-6

image3-7

image5

image4-4

 

8 Kommentare

  1. Ich glaube, Neujahrsvorsätze sind eine komplizierte Angelegenheit und man sollte unterscheiden zwischen halbherzig getroffenen Vorhaben und wirklich ernst gemeinten Unternehmungen, die einem schon lange im Kopf herumschwirren und die man im neuen Jahr nun endlich in die Tat umgesetzt haben möchte.
    Dabei sollte man keine vagen Ziele formulieren (á la: „Dieses Jahr will ich mehr Sport machen.“). Ich denke, dass man am ehesten mit kleinen und konkreten Zielen Erfolge verzeichnen kann („Ich mache ab morgen 3 Mal in der Woche Sport – komme, was wolle!“). Und dann muss man natürlich auch die Willenskraft haben, das durchzuziehen. 🙂

    Ich nehme mir gerne Dinge für das neue Jahr vor – dieses Jahr möchte ich meinen Blog ausbauen (alle 2 Tage ein hochwertiger Artikel), wieder mehr lesen (jede Woche ein Buch – unabhängig von der Uni), viel spazieren (jeden Tag mindestens eine halbe Stunde) und viel Obst und Gemüse essen (mindestens 5 Portionen pro Tag).
    Einen vagen Vorsatz habe ich allerdings doch noch: Irgendwann möchte ich mich mal irgendwie mit Yoga beschäftigen. Ich glaube, das täte mir gut.

    Ich wünsche dir für deine Vorsätze alles Gute und dass du sie erfolgreich im neuen Jahr umsetzen kannst! 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    Gefällt 1 Person

    • Danke Dir, liebe Jenni. 🙂
      Ich wünsche Dir ebenfalls viel Durchhaltevermögen und Willenskraft bei deinen Vorsätzen. Freue mich jetzt schon auf deine Blogartikel. 🙂
      Und wenn Du mal den einen oder andere Buchtipp für mich hast, würde ich mich auch sehr darüber freuen.
      Bleib gesund, happy und in Balance.
      Ganz liebe Grüße
      Steffi 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Steffi, ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Vorhaben für 2016. Auf einem deiner Fotos habe ich die Ringana Kosmetik erkannt. Benutzt du sie? Ich bin ganz großer Fan davon! liebe Grüße & auch dir einen zauberhaften Wochenanfang, Scarlett

    Gefällt 1 Person

  3. Tolles Motto! Achtsamkeit ist so wahnsinnig bereichernd.
    Ich persönlich bin kein Fan von guten Vorsätzen, da man sie meist eh nicht einhält und dann nur enttäuscht ist. Allerdings finde ich es gut, wenn man Veränderungen bzw Verbesserungen anstrebt. Ich gebe mir lieber kleine Projekte oder Ziele statt „Ab morgen wird alles besser! Für immer!“. Ich bin aber auch ein Mensch, der sich lieber kleinere Ziele steckt. Andere brauchen vielleicht längerfristige Ziele. Und grundsätzlich spricht ja nichts dagegen die Motivation zu Jahresbeginn auszunutzen.
    Liebe Grüße
    Lisa

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Lisa,
      ich finde es toll, wie Du das machst. Das mit den kleinen Projekten kommt mir sehr bekannt vor. Alles step-by-step. Und die Erfolge motivieren ungemein. 🙂
      Ich wünsche Dir eine wundervolle Woche.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s