Gesundheit
Kommentare 12

Detox- und Entschlackungskuren: Sinnvoll oder Mythos?

Detox- und Entschlackungs-Kuren haben momentan wieder Hochkonjunktur. Hierzu bietet der Markt die unterschiedlichsten Produkte an, wie man in kürzester Zeit seinen Körper entschlacken und wenn möglich um ein paar Kilos erleichtern kann.

„Detox“ heißt übersetzt entgiften. Die sogenannten Detox-Kuren versprechen – mittels spezieller Tees, Smoothies, Säften, Kapseln oder Yoga-Übungen – den Körper von Schlacken und Giften zu befreien, um mehr Energie und Vitalität zu erlangen und als Nebeneffekt auch ein paar Kilos zu verlieren. Aus Sicht der Schulmediziner gibt es keine Schlacken in unserem Körper, die ausgeschieden werden müssen. Aus naturheilkundlicher Sicht wird das Wort „Schlacke“ jedoch seit mehreren hundert Jahren verwendet.

Bei den „Schlacken“ unterscheidet man im Bereich der Naturheilkunde zum einen zwischen körpereigenen Stoffwechselprodukten, die aufgrund der unterschiedlichsten Stoffwechselprozesse in unserem Körper entstehen (z.B. Harnsäure und Cholesterin), die nicht mehr vollständig ausgeschieden oder abgebaut werden können. Das kann bspw. nach jahrelanger unpassender und ungesunder Ernährungsweise, bei einer Überlastung der Ausleitungsorgane oder fehlenden Basen und Vitalstoffen in der Ernährung entstehen.

Und auf der anderen Seite können es toxische Stoffe sein, die von außen in unseren Körper gelangen: aus Kosmetika, Textilien, Baumaterial, Zahnfüllungen, Schwermetalle aus Seefisch, Alkohol, Nikotin und Teer aus Zigaretten, Industrie- & sonstige Abgasen, Chemikalien aus Pflanzenschutzmitteln, Hormonen aus Trinkwasser oder Medikamenten.

Fakt ist, dass jeder Organismus über ein eigenes Entgiftungssystem verfügt, was bei einem gesunden Menschen auch einwandfrei funktioniert. Alle Schlacken, Gifte oder nicht verwertbaren Stoffe werden ausgeschieden. Doch unser Immunsystem wird tagtäglich vor riesige Herausforderungen gestellt. Bei einigen Menschen ist die Schadstoffflut so hoch, dass die körpereigenen Ausleitungsorgane schier überlastet oder durch Drogen, Zigaretten, Alkohol oder Maßlosigkeit (aufgrund eines zu hohen Zucker- oder Fett-Konsums) massiv geschwächt sind. Hinzu kommt der Mangel an Nähr- und Mineralstoffen. Das Wohlbefinden leidet. Krankheiten können entstehen.

Um langfristig Erfolge erzielen zu können, empfehle ich eine ganzheitliche Ernährungs- bzw. Lebensumstellung, die die Themen Ernährung, Bewegung, Entspannung und Kosmetik umfasst.

Möchtest Du mehr darüber erfahren, wie du deinen Körper wieder ins Gleichgewicht bringen kannst? Wünschst du dir eine ausführliche persönliche Beratung mit mir? Dann nimm noch heute Kontakt zu mir auf. Ich freu mich darauf.

Hier meine ad-hoc Tipps für den Alltag:

  1. Entspannung und Bewegung in den Alltag einbauen
  2. Stressfaktoren erkennen und Freiräume schaffen
  3. frische naturbelassene Lebensmittel zu sich nehmen und auf biologische Erzeugnisse zurückgreifen (viel Obst und Gemüse, nur komplexe Kohlenhydrate und hochwertige Öle/ Fette; Rezept-Tipps gibt es hier)
  4. wenn überhaupt – max. 2mal pro Woche Fleisch oder Fisch (nur aus artgerechter  Haltung)
  5. Aromen, Farb-, synthetische Zusatz- und Süßstoffe, Zucker, Transfette, Geschmacksverstärker, Weißmehlprodukte, Junk- und Fast-Food meiden
  6. viel Trinken (alkohol-, kohlensäure- und zuckerfrei)
  7. ausschließlich giftfreie Körperpflege verwenden
  8. mit Wechselduschen und Bürstenmassagen den Stoffwechsel ankurbeln
  9. auf ausreichend und hochwertigen Schlaf achten

Be happy, healthy & in balance

Steffi

PS: Kennst du bereits meinen Newsletter? Die WOHLFUEHLPOST erscheint monatlich und enthält neben einer Zusammenfassung aus dem jeweiligen Monat, viele Tipps rund um die Themen mehr Leichtigkeit, Vitalität und Balance im Leben. 

Die WOHLFUEHLPOST ist kostenlos und jederzeit abbestellbar. Hier gehts zur Anmeldung:

http://wohlfuehlkost.us13.list-manage.com/subscribe?u=a56354b880ea99a33478b9fc7&id=b41ad3c883

Als Dankeschön sende ich dir mein eBook „WOHLFUEHLKOST – 30 Rezepte für mehr Leichtigkeit“ per Downloadlink in dein Mailpostfach.

P9950005

P9960004

image3-7

P9990852

P9980033

P9960434-2

P1040461

P9980059

image4-4

12 Kommentare

  1. ella wayfarer sagt

    Diese Detox-Vermarktung nervt mich auch ganz schön. Als ob ein Tee jetzt den ganzen Körper reinigt. Ich finde aber Entschlackungskuren trotzdem nicht so schlecht. Ich habe mal eine Weile Basenfasten ausprobiert und fand es super. Außerdem dienen die ja auch als Türöffner in ein gesünderes Leben 😉
    ♡ Ella
    http://ellawayfarer.com/

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Steffi, danke für den informativen Beitrag. Ich bin ja immer erstaunt, dass die Schulmedizin solche wichtigen Dinge nicht erkennt. Seit ich letztes Jahr auf einer geführten Fastenkur richtig entschlackt habe, weiss ich wie heilend für Körper aber auch innerlich befreiend es ist. Es könnten durch dieses Wissen sehr viele Krankheiten vorgebeugt werden. Danke nochmals. LG Doris

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Doris, sehr gern.
      Für mich gehört es ebenfalls mittlerweile auch dazu mehrmals im Jahr zu detoxen. Man fühlt sich danach soviel besser.
      Liebe und sonnige Grüße aus München
      Steffi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s