Gesundheit
Kommentare 2

Was deine Haut verrät und ganzheitliche Maßnahmen für ein natürliches Anti-Aging-Programm

Die Haut ist der Spiegel unserer Seele,

unsere Schranke zur Außenwelt, unser Thermostat, ein sehr wichtiges Entgiftungsorgan und mit ca. 2 qm das größte Organ im menschlichen Körper. Sie zeigt uns sehr deutlich wie unser Lebensstil momentan ist.

Ganz pauschal kann man folgende Einteilung vornehmen: „Nachteulen“ haben meist eine fahle Haut, „Stubenhocker“ sind oft blass, „Partylöwen“ eher grau, sportliche aktive Menschen haben eine gut durchblutete Haut, die Haut von traurigen Menschen wirkt meist teigig und fröhliche Menschen haben eine rosige Haut. Findest du dich da wieder?

In der Embryonalentwicklung sind Haut und Nervensystem aus ein und demselben Keimblatt entstanden. Deshalb ist auch heute noch die Haut mit unserer Psyche und Nervensystem sehr eng verbunden. Ein schlechtes Hautbild kann bspw. auf nicht verarbeitete seelische Belastungen hinweisen. Da wir unseren maßgeschneiderten Mantel nicht einfach ablegen oder austauschen können, sollten wir auf seine Bedürfnisse sehr gut achten.

Kurz zum Aufbau: Die Haut kann in 3 Schichten eingeteilt werden: Oberhaut, Lederhaut und Unterhaut.

Die Oberhaut ist die äußere, schützende Schicht, enthält keine Blut- und Lymphgefäße, wird von der Lederhaut versorgt und ist sehr dünn.

Die Lederhaut ist vielfach dicker, besteht hauptsächlich aus dem Bindegewebe (und dabei aus reichlich Kollagen und Elastin), welches die Faserproteine – für eine straffe und elastische Haut – bildet. Nimmt die Anzahl der Faserproteine ab, entstehen Falten. Sie verfügt über feine Blut- und Lymphgefäße sowie Nervenzellen, sodass wir Berührungen, Wärme, Kälte und Druck spüren können. Sie ist für die Ver- und Entsorgung der Oberhaut zuständig und gibt über sog. Drüsen Talg und Schweiß an die Oberfläche ab.

Die Unterhaut selbst kann eine Dicke zwischen 0,5 mm bis zu 3 cm haben und ist das Bindeglied zwischen Haut und übrigem Körper. In ihr sind reichlich Fettzellen eingelagert, welche uns vor Kälte und Druck schützen und gleichzeitig als Energiespeicher dienen. Das Ende der Haarwurzeln ist mit der Unterhaut verankert, kann aber auch bis in die Lederhaut hineinragen.

Wenn dein Körper im Gleichgewicht ist, läuft auch die Entgiftung problemlos ab. Sollten jedoch Nieren, Darm und Leber überlastet sein, „springt“ die Haut als Ausleitungsorgan ein. Hautprobleme, Ausschläge oder Ekzeme sind also auch ein Hinweis auf ein schlechtes Darmmilieu bzw. DisbalanceZu den bekanntesten Hauterkrankungen zählen: Neurodermitis, Psoriasis (Schuppenflechte) und Akne.

Mögliche Ursachen für Hauterkrankungen:

  • Lebensmittelzusatzstoffe in Fertigprodukten
  • hoher Zuckerkonsum
  • Verzehr von vielen tierischen Produkten (v.a. Milch)
  • Nikotin- und Alkoholkonsum
  • übertriebene Hygiene
  • stark geheizte Räume
  • psychische/ seelische Belastungen und Stress
  • Körperpflegeprodukte, Waschmittel und Textilien mit chemischen Inhaltsstoffen (giftige Substanzen gelangen über Poren in den Blutkreislauf, verstopfen sie und belasten den Organismus)
  • Pilzinfektionen
  • schlechte Darmsituation
  • Schwankungen des Blutzuckerspiegels
  • Progesteronmangel bei Frauen

Ganzheitliche Maßnahmen für ein natürliches Anti-Aging-Programm:

  • gesunde Lebensweise
  • frische, naturbelassene und basenüberschüssige Ernährung / ausreichende Versorgung mit Nähr- und Vitalstoffen
  • ausreichend trinken (KEINE Softdrinks, wenig Kaffee oder Alkohol)
  • Verzicht auf Milchprodukte
  • Stress abbauen
  • Aufbau der Darmflora
  • Unterstützung und Stärkung der Ausleitungsorgane
  • Schlafqualität und – quantität erhöhen
  • Aufenthalte an der See (heilende Wirkung) und ausgewogene Bewegung
  • gesunde und hochwertige Körperpflege ausschließlich aus pflanzlichen Rohstoffen (OHNE Parabene, Silikone, Mineralöl, gentechnisch veränderte Substanzen)
  • ökologische Putz- und Waschmittel

Be happy, healthy & in balance

Steffi

PS: Kennst du bereits meinen Newsletter? Die WOHLFUEHLPOST erscheint monatlich und enthält neben einer Zusammenfassung aus dem jeweiligen Monat, viele Tipps rund um die Themen mehr Leichtigkeit, Vitalität und Balance im Leben. 

Die WOHLFUEHLPOST ist kostenlos und jederzeit abbestellbar. Hier gehts zur Anmeldung:

http://wohlfuehlkost.us13.list-manage.com/subscribe?u=a56354b880ea99a33478b9fc7&id=b41ad3c883

Als Dankeschön sende ich dir mein eBook „WOHLFUEHLKOST – 30 Rezepte für mehr Leichtigkeit“ per Downloadlink in dein Mailpostfach.

Weiterführende Links:

Wohlfühlen ohne Zucker – Tipps zum Zuckerausstieg und gesunde Alternativen

Gast-Beitrag von Caro/ My-Sportblog-Berlin: Kuhmilch – Segen oder Fluch?

Frischekosmetik

Lass uns reden – und zwar über deinen Darm. Was ihn schwächt und wie du ihn pflegen kannst

Ganzheitlich in Balance: Mit Entspannung zu mehr Leistung

Warum du deiner Leber ab und zu mehr Beachtung schenken solltest und 15 ganzheitliche Tipps zur Leberpflege

2 Kommentare

  1. Pingback: Gesund leben: Warum eine giftfreie Körperpflege für deine Gesundheit so wichtig ist | wohlfuehlkost

  2. Pingback: 7 ganzheitliche Tipps gegen den Herbstblues | wohlfuehlkost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s