Jahr: 2017

Warum Loslassen so wichtig ist

In meinen Beratungen stelle ich immer wieder fest, dass es für viele nicht so einfach ist, Veränderungen im Leben zuzulassen. Der Alltag mit all seinen Gedanken und Gefühlen beschäftigt und belastet viele so sehr, dass dann keine Kraft mehr für Neues bleibt.

5 Fragen an: Sibylle Schöppel (österr. Kinder-Yoga-Pionierin)

Wer bist du und was machst du? Meine Name ist Sibylle Schöppel und ich bin ursprünglich diplomierte Kindergarten-Pädagogin. Hier kurz, wie alles begonnen hat: Während meines Au-pair-Jahres in den USA fand ich – damals als begeisterte, autodidaktische Wohnzimmer-Yogini – eine Kinderyogalehrer-Ausbildung in New York City. Ich war so inspiriert wie noch nie zu vor und wollte Kinderyoga unbedingt in mein Leben integrieren. Bald darauf flog ich auf einen vermeintlichen Urlaub nach México City und aus diesem „Urlaub“ wurden sage und schreibe vier Jahre in 25-Millionen-Stadt. Die ersten zwei Jahre arbeitete ich als Kindergarten-Pädagogin an der deutschen Schule und dann boomten meine Kinderyoga-Kurse so sehr, dass ich mich damit selbstständig machte. Nach meiner Erwachsenen-Yogalehrer-Ausbildung in Indien war ich startklar für meine Vision, für „mein Baby, und das war „Kinderyoga“ nach Österreich zu bringen. 2007 leitete ich die erste Kinderyogalehrer-Ausbildung in Wien. Mittlerweile biete ich in ganz Österreich und vereinzelt auch in Deutschland zertifizierte Kinder- und Teenager-Yoga-Lehrer-Ausbildungen sowie Spezial-Weiterbildungen an. Ich habe im Laufe der Zeit, ursprünglich für meine Ausbildungen, Kinderyoga Lern- und Spielmaterial entwickelt. Von Kartensets …

5 Fragen an: Katrin Schütz (Online Marketing Managerin & gute Seele bei foodglueck)

Wer bist du und was machst du? Ich bin Katrin – meine Reise beginnt in Südostasien. Vor mir eine Fülle an frischen Gewürzen in allen erdenklichen Farben. Das mit viel Liebe zubereitete Essen entführt mich in immer neue Geschmackswelten. Diese Faszination habe ich mit nach Hause genommen. Die ayurvedischen Gewürze, insbesondere KURKUMA, und dessen Heilwirkung haben es mir angetan. Als erfahrene Agraringenieure vertreiben wir, Christoph und ich, mit http://www.foodglueck.de reines Kurkuma in hochwertiger Bio-Qualität. Außerdem gibt es auf unserer Seite My Daily Kurkuma auf facebook jede Menge Rezepte und Tipps rund um Kurkuma. Was bedeutet für dich Wohlfühlen? Wohlfühlen bedeutet Zeit für mich zu haben. Aber auch Zeit mit meinen Liebsten zu verbringen, zu lachen und glücklich zu sein, mit mir selbst im Reinen. Was ist deine Wohlfühlkost? Ganz klar die Goldene Milch. Besonders gerne trinke ich das goldene Heißgetränk mit Hafermilch nach einem langen und erfolgreichen Arbeitstag. Gerade zur Herbstzeit hilft Kurkuma mit seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung – vorbeugend oder um schnell wieder gesund zu werden. Wie schaut dein Wohlfühltag aus? Mein Wohlfühltag …

7 ganzheitliche Tipps gegen den Herbstblues

Der Herbst ist die Übergangszeit zwischen Sommer und Winter. Neben den 3 anderen Jahreszeiten, gehört auch er zum Kreislauf des ewigen Lebens. Und dennoch wird uns in dieser Zeit einmal mehr bewusst, dass unsere Zeit hier auf Erden nicht ewig ist. Der Herbst steht für die Erntezeit. Er ist eine Zeit der Ruhe und des Loslassens. Die Natur macht es uns mit dem Blätterfall vor.

5 Fragen an: Alex Skirde (Gourmet Raw Chef & Fachberaterin für holistische Gesundheit)

Wer bist du und was machst du? Ich bin Alex Skirde – bezeichne mich selbst als „schwirrende Elfe zwischen den Welten“ – bin einerseits im Finanzbereich eines großen Mobilfunkkonzerns tätig – auf der anderen Seite leidenschaftlicher Gourmet Raw Chef und Fachberaterin für holistische Gesundheit. In diesem Zusammenhang bin ich Foodbloggerin meiner Website http://www.rawandsexy.de . Ich liebe Reisen in alle Welt – oder erde mich als Ackerfrau auf meiner Demeter Parzelle. Besonders gerne inspiriere ich Menschen, ihr Leben etwas sinnvoller und ganzheitlicher zu genießen. Was bedeutet für dich Wohlfühlen? Wohlfühlen = Homöostase = Ausgeglichenheit. Auf emotionaler / spiritueller Ebene heißt das, mit mir und meinen Lieben im Reinen zu sein. Auf körperlicher Ebene eine energiegeladene und glückliche Tagesgestaltung. Was ist deine Wohlfühlkost? Vor allem Rohkost – egal ob Gourmet Rohkost Kreationen oder Rohkost in Mono-Form. Besonders glücklich machen mich momentan fein gehackter Blumenkohl mit rohem Mandelpüree und etwas Tamari – meine diversen Salat-Kreationen – oder auch meine Törtchen wie das Aprikosen-Törtchen oder Brownie. Ich habe festgestellt, dass mich erhitztes Essen inzwischen eher „beschwert“ als das es …