Monat: Februar 2017

Detox- und Entschlackungskuren: Sinnvoll oder Mythos?

Ursprünglich veröffentlicht auf wohlfuehlkost:
Detox- und Entschlackungs-Kuren haben momentan wieder Hochkonjunktur. Hierzu bietet der Markt die unterschiedlichsten Produkte an, wie man in kürzester Zeit seinen Körper entschlacken und wenn möglich um ein paar Kilos erleichtern kann. „Detox“ heißt übersetzt entgiften. Die sogenannten Detox-Kuren versprechen – mittels spezieller Tees, Smoothies, Säften, Kapseln oder Yoga-Übungen – den Körper von Schlacken und Giften zu befreien, um mehr Energie und Vitalität zu erlangen und als Nebeneffekt auch ein paar Kilos zu verlieren. Aus Sicht der Schulmediziner gibt es keine Schlacken in unserem Körper, die ausgeschieden werden müssen. Aus naturheilkundlicher Sicht wird das Wort „Schlacke“ jedoch seit mehreren hundert Jahren verwendet. Bei den „Schlacken“ unterscheidet man im Bereich der Naturheilkunde zum einen zwischen körpereigenen Stoffwechselprodukten, die aufgrund der unterschiedlichsten Stoffwechselprozesse in unserem Körper entstehen (z.B. Harnsäure und Cholesterin), die nicht mehr vollständig ausgeschieden oder abgebaut werden können. Das kann bspw. nach jahrelanger unpassender und ungesunder Ernährungsweise, bei einer Überlastung der Ausleitungsorgane oder fehlenden Basen und Vitalstoffen in der Ernährung entstehen. Und auf der anderen Seite können es toxische Stoffe sein, die…