Monat: Oktober 2017

7 ganzheitliche Tipps gegen den Herbstblues

Der Herbst ist die Übergangszeit zwischen Sommer und Winter. Neben den 3 anderen Jahreszeiten, gehört auch er zum Kreislauf des ewigen Lebens. Und dennoch wird uns in dieser Zeit einmal mehr bewusst, dass unsere Zeit hier auf Erden nicht ewig ist. Der Herbst steht für die Erntezeit. Er ist eine Zeit der Ruhe und des Loslassens. Die Natur macht es uns mit dem Blätterfall vor.

Säure-Basen-Haushalt: Wie du eine Übersäuerung erkennst und was du dagegen tun kannst

Ursprünglich veröffentlicht auf wohlfuehlkost:
Unser Körper verfügt über verschiedene Regulationssysteme („Haushalte“). Dazu gehören beispielsweise der Temperaturhaushalt und Wasserhaushalt, aber auch der Säure-Basen-Haushalt. Die Hauptaufgabe vom Säure-Basen-Haushalt ist die Regulation von Säuren und Basen im Körper. Jeder Körperbereich und jedes Organ sollte in einem optimalen und speziellen pH-Bereich gehalten werden. Wobei jedes Organ und jede Körperflüssigkeit einen eigenen optimalen pH-Wert hat. Der pH-Wert ist die Maßeinheit und geht von 1 bis 14. Je niedriger ein pH-Wert ist, desto mehr Säuren sind vorhanden. Je höher der pH-Wert ist, desto mehr Basen sind vorhanden. Der Wert 7 ist neutral. Ein gesundes Säure-Basen-Verhältnis liegt bei ca. 2:8, bzw. 20% zu 80%. So können alle Organe optimal funktionieren. Der Mensch ist gesund. Geringe Schwankungen kann ein Organismus problemlos ausgleichen. Verschiebt sich das Verhältnis aber extrem oder dauerhaft, dann ist der Organismus überfordert. Wie entsteht eine Übersäuerung und welche Auswirkungen hat sie? Säuren können intern (im Körper selbst) durch Stoffwechselprozesse anfallen, aber auch durch äußere Einflüsse (Ernährungs-, Lebensweise oder Stress) im Körper entstehen. Folgende Faktoren begünstigen die Säurebildung im…

Quinoa-Hirse-Burger mit gegrilltem Gemüse, Basilikumpesto und Coleslaw

Ursprünglich veröffentlicht auf wohlfuehlkost:
Zutaten für 2 Portionen: 2 Bio-Dinkel-Vinschgerl (oder andere Semmeln) 1 kleine Zucchini 1 mittelgroße rote Zwiebel 1 rote Paprika 1-2 EL Kokosöl Basilikum-Pesto: 2 Handvoll frischer Basilikum 40 g Pinienkerne 1 Knoblauchzehe ca. 60 ml Olivenöl etwas Steinsalz und Pfeffer aus der Mühle 1-2 EL frisch gepresster Zitronensaft 1/4 TL Kurkumapulver Coleslaw (ca. 6 Portionen): 1 Spitzkohl 1/3 Hokkaido-Kürbis (mittelgroß) ca. 350 ml Wasser 1/2 TL Kurkumapulver ca. 40 g Cashewmus ca. 3 EL frisch gepresster Zitronensaft 2-3 EL geröstetes Sesamöl etwas Steinsalz und Pfeffer aus der Mühle Quinoa-Hirse-Bratlinge: 4 EL TischleinDeckDich (basisches Quinoa-Hirse-Gemüse-Pulver von P. Jentschura) ca. 160 ml kochendes Wasser 2-3 EL Haferflocken 1 TL Flohsamenschalen etwas Steinsalz und Pfeffer aus der Mühle und Kokosöl zum Anbraten ? Zubereitung: TischleinDeckDich-Menge, Haferflocken und Flohsamenschalen in eine kleine Schüssel geben, alles mit dem kochenden Wasser übergießen, salzen und pfeffern, dann den Brei gut verrühren und abgedeckt 5 Minuten quellen lassen. Den Spitzkohl waschen, trocken schleudern und in feine Streifen schneiden. Den Kürbis waschen, in kleine Stücke schneiden und mit…