Gesundheit
Hinterlasse einen Kommentar

7 ganzheitliche Tipps gegen den Herbstblues

Der Herbst ist die Übergangszeit zwischen Sommer und Winter. Neben den 3 anderen Jahreszeiten, gehört auch er zum Kreislauf des ewigen Lebens. Und dennoch wird uns in dieser Zeit einmal mehr bewusst, dass unsere Zeit hier auf Erden nicht ewig ist.

Der Herbst steht für die Erntezeit. Er ist eine Zeit der Ruhe und des Loslassens. Die Natur macht es uns mit dem Blätterfall vor.

Wie macht sich ein Herbstblues bemerkbar?

Wir fühlen uns müde, antriebs- und lustlos. Kämpfen mit Stimmungsschwankungen und Konzentrationsstörungen. Möchten am liebsten den ganzen Tag auf dem Sofa liegen und süßes oder fettiges Essen in uns reinstopfen. Könnten den ganzen Tag schlafen und finden keinen Antrieb.

Kommt dir einiges bekannt vor?

Wenn dies mal ein paar Tage so anhält, ist das nicht gleich Grund zur Sorge. Mit ganzheitlichen und einfachen Aktionen, kannst du hier ganz gut selbst dagegen steuern.

Wenn jedoch die extreme Müdigkeit oder Erschöpfung mehr als 2 Wochen anhält, solltest du professionelle Hilfe aufsuchen.

Doch warum fühlen wir uns so müde?

Uns fehlt einfach das Licht. Viele Tage sind jetzt grau und düster. Wolken verdecken die Sonne. Wenn wir zur Arbeit fahren oder wieder heimkommen, ist es meist dunkel.

Mit diesen 7 ganzheitliche Tipps kannst du den Herbstblues schnell wieder vertreiben:

  1. Licht: Geh jeden Tag – am besten in der Mittagspause – für mindestens eine halbe Stunde ab nach draußen  und tanke Tageslicht.
  2. Bewegung: Wer rastet der rostet. Bewegung hilft dabei, dass Glückshormone produziert werden. Das hebt deine Stimmung.
  3. Nährstoffe: Auch frisches Herbst-Obst und -Gemüse liefern dir wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und stärken dein Immunsystem. Jetzt ist die Zeit der Äpfel und Birnen. Aber auch Hagebutten, Nüssen und Kürbisse sind nun reif. Hochwertige und komplexe Kohlenhydrate geben Energie. Aromatische Gewürze wie Ingwer, Chili und Zimt wärmen dich von innen.
  4. Gemeinsam: Triff dich doch mal mit Freunden zum Kochen. Probiert neue Herbst-Rezepte aus – ganz nach dem Motto: Regional und saisonal.
  5. Stoffwechsel: Bring morgens deinen Stoffwechsel mit Wechselduschen in Schwung. Beginne an Beinen und Armen. Das gibt dir den Hallo-Wach-Kick für den gesamten Tag.
  6. Meditation: Regelmäßiges Meditieren wirkt sich ebenfalls aufs Wohlbefinden aus. Es hilft dabei, fokussierter und achtsamer mit uns selbst zu sein.
  7. Verwöhnen: Schaffe dir dein zu Hause als ein Ort der Ruhe und Entspannung. Auch unsere Haut hat Streicheleinheiten verdient. Mit einer natürlichen Pflege bleibt sie auch im Herbst und kommenden Winter streichelzart und wohlgenährt.


Bist du bereit, deinem Herbstblues-Schweinehund den Kampf anzusagen? 

Benötigst du Unterstützung dabei? Gern stellen wir gemeinsam deinen persönlichen Anti-Herbstblues-Plan auf oder schauen uns deine Nährstoffversorgung jetzt in den dunkleren Monaten einmal etwas genauer an.

Gerade wir hier in Mitteleuropa rutschen jetzt in der kommenden Herbst-Winter-Frühlings-Phase sehr oft in ein Vitamin-D-Defizit, was sich dann in verschiedenen Symptomen wie Müdigkeit, Antriebslosigkeit, verlangsamtes Denken, Stimmungsschwankungen, Muskelschwäche, Rückenschmerzen u.v.m. bemerkbar machen kann.

Das kann jedoch mit professioneller Beratung und einer korrekten Supplementierung vermieden werden.

Bei Fragen und Anregungen zum Thema „Herbstblues“ oder Nährstoffversorung im Winter, kannst du dich gern an mich wenden.

Ich wünsche dir einen wundervollen Happy-Herbst.

Bleib gesund, glücklich und in Balance

Steffi

TIPP: Reserviere dir jetzt deine persönliche telefonische und kostenlose Holistic Health Kennenlern-Session von 20 Minuten mit mir.

Weiterführende Links:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s