Alle Beiträge, die unter Achtsamkeit gespeichert wurden

Achtsamkeits- und Entspannungstipps, Yoga, Meditation und mehr.

Ganzheitlich in Balance: Progressive Muskelrelaxation (PMR) – So funktioniert’s

WERBUNG Wie bereits in diesem Artikel erwähnt, ist es für unseren Organismus unerlässlich, eine Balance zwischen Anspannung und Entspannung zu finden. Doch oft überwiegt der Part der Anspannung und die Entspannung kommt viel zu kurz. Hinzu kommt, dass Entspannung nicht automatisch beim Schlafen oder Fernsehen eintritt. Denn Entspannung ist ein aktiver Prozess und kann bzw. sollte erlernt werden, um körperliche und seelische Verspannungen zu lösen und den alltäglichen Gedankenstrom zu unterbrechen. Nur so kann unser Körper regenerieren, seine Selbstheilungskräfte aktivieren und die Leistung steigern. Mit der Reihe „Ganzheitlich in Balance“ möchte ich dir nach und nach ein paar Entspannungstechniken etwas genauer vorstellen und dir so bei der Suche nach einer für dich  passenden Entspannungsart unterstützen. Heute starte ich mit der Progressiven Muskelrelaxation (PMR).

Anspannung-Entspannung oder eine achtsame Winterwanderung in den Bergen

Dass Bergwandern gesund ist, wurde vor einiger Zeit bereits anhand der sportmedizinischen Studie AMAS (Austrian Moderate Altitude Study) für mittlere Höhenlagen (1.000 – 2.500 Meter) bestätigt. Besonders bei Personen, die unter Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck oder Stoffwechselstörungen leiden, wurden gemäß der Studie positive Effekte auf das Herz-Kreislauf-System sowie dem subjektiven Wohlbefinden nachgewiesen.