Alle Beiträge, die unter Bewusstsein gespeichert wurden

Ganzheitliche Bewusstseins- und Entspannungstipps, Yoga, Meditation & mehr.

Morgenroutine: Warum sie dir hilft frisch und mit voller Energie in den Tag zu starten

Es gibt so Tage, da scheint nichts zu gelingen und man möchte am liebsten im Bett liegenbleiben. Der Wecker klingelt viel zu früh, der Rücken schmerzt, das Frühstück ist zu unausgewogen oder fällt wegen Zeitmangel komplett aus, die S-Bahn fährt einem vor der Nase weg, das Kundengespräch läuft einfach nur chaotisch, das Wetter ist zu kalt, die to-do Liste wird immer länger anstatt kürzer. Telefonate und Gespräche werden nebenbei und ohne echter Aufmerksamkeit durchgeführt. Und beim Mittagessen greift man dann noch zum fettigen Burger und ein paar Schokoriegeln, um sich wenigstens damit etwas aufzuheitern und zu belohnen.

Heilende Mudras: Wie du mit Finger-Yoga deine Selbstheilungskräfte stärken und dein Wohlbefinden steigern kannst

Frauen schauen zuerst auf die Hände, Männer auf die Figur. Das ist das Ergebnis einer Studie. Aber nicht nur deshalb sollten wir unseren Händen mehr Beachtung schenken. Für viele von uns sind sie so selbstverständlich und dennoch wichtig, wie die Luft zum Atmen. Mit ihnen kannst du essen, schreiben, sprechen, spüren, greifen, klatschen, beten, kräftig zupacken, du kannst sie zur Faust ballen, jemanden begrüßen, die Daumen drücken, berühren und viele viele andere Dinge im Alltag bewältigen. Vielleicht hast du dir auch schon einmal eine wohltuende Wellness-Massage gegönnt und hier spüren können, welch‘ Wirkungen Hände und Finger auslösen können?

Ganzheitlich in Balance: Progressive Muskelrelaxation (PMR) – So funktioniert’s

Wie bereits in diesem Artikel erwähnt, ist es für unseren Organismus unerlässlich, eine Balance zwischen Anspannung und Entspannung zu finden. Doch oft überwiegt der Part der Anspannung und die Entspannung kommt viel zu kurz. Hinzu kommt, dass Entspannung nicht automatisch beim Schlafen oder Fernsehen eintritt. Denn Entspannung ist ein aktiver Prozess und kann bzw. sollte erlernt werden, um körperliche und seelische Verspannungen zu lösen und den alltäglichen Gedankenstrom zu unterbrechen. Nur so kann unser Körper regenerieren, seine Selbstheilungskräfte aktivieren und die Leistung steigern. Mit der Reihe „Ganzheitlich in Balance“ möchte ich dir nach und nach ein paar Entspannungstechniken etwas genauer vorstellen und dir so bei der Suche nach einer für dich  passenden Entspannungsart unterstützen. Heute starte ich mit der Progressiven Muskelrelaxation (PMR).

Anspannung-Entspannung oder eine achtsame Winterwanderung in den Bergen

Dass Bergwandern gesund ist, wurde vor einiger Zeit bereits anhand der sportmedizinischen Studie AMAS (Austrian Moderate Altitude Study) für mittlere Höhenlagen (1.000 – 2.500 Meter) bestätigt. Besonders bei Personen, die unter Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck oder Stoffwechselstörungen leiden, wurden gemäß der Studie positive Effekte auf das Herz-Kreislauf-System sowie dem subjektiven Wohlbefinden nachgewiesen.