Alle unter Ayurveda verschlagworteten Beiträge

Heilende Mudras: Wie du mit Finger-Yoga deine Selbstheilungskräfte stärken und dein Wohlbefinden steigern kannst

Frauen schauen zuerst auf die Hände, Männer auf die Figur. Das ist das Ergebnis einer Studie. Aber nicht nur deshalb sollten wir unseren Händen mehr Beachtung schenken. Für viele von uns sind sie so selbstverständlich und dennoch wichtig, wie die Luft zum Atmen. Mit ihnen kannst du essen, schreiben, sprechen, spüren, greifen, klatschen, beten, kräftig zupacken, du kannst sie zur Faust ballen, jemanden begrüßen, die Daumen drücken, berühren und viele viele andere Dinge im Alltag bewältigen. Vielleicht hast du dir auch schon einmal eine wohltuende Wellness-Massage gegönnt und hier spüren können, welch‘ Wirkungen Hände und Finger auslösen können?

Kraftpakete aus der Natur: Der Sesam

Die berühmte Zauberformel „Sesam öffne dich!“ aus den Geschichten von 1001 Nacht hat tatsächlich etwas mit dem uns bekannten Sesam zu tun. Im übertragenden Sinne steht das Felsentor – hinter dem der Schatz versteckt ist – für die Sesamfruchtkapsel. Und diese öffnet sich, sobald sie reift ist und lässt den „Schatz“ – den vitalstoffreichen und gesundheitsfördernden Sesam – herausfallen. Der Sesamsamen wird in der arabischen Welt angeblich mit großem Reichtum gleichgesetzt.