Alle unter glutenfrei verschlagworteten Beiträge

Hilfe zur Selbsthilfe: Was du über die 3 häufigsten Nahrungsmittelintoleranzen wissen solltest

Wie wäre es jetzt mit einem leckeren Stück Kuchen aus Weizenmehl mit ganz viel Obst und Sahne? Vielleicht bist du ja jemand, der sofort zustimmend nickt und am liebsten gleich bei mir vorbeikommen möchtest auf ein Kaffeekränzchen. Vielleicht kann ich dir damit aber auch überhaupt nicht den Mund wässrig machen. Einer Studie zufolge verzichtet fast jeder 4. in Deutschland auf bestimmte Lebensmittel, um Bauchweh, Blähungen und Durchfall zu verhindern. Meist sind es Indizien dafür, dass dein Körper bestimmte Lebensmittel nicht oder nur teilweise verarbeiten kann. Das Thema Nahrungsmittelintoleranzen ist momentan sehr beliebt und überall präsent. An jeder Ecke kannst du mittlerweile glutenfreies Brot oder laktosefreie Milch kaufen. Da die Symptome zu Allergien ähnlich sind, kommt es auch immer wieder zu Verwechslungen. Nun frage ich mich, sind Intoleranzen gerade Trend? Was ist es genau, was sind ihre Ursachen und wie wird man sie wieder los?

Bowl mit Chia-Bohnen-Frikadellen, rote Linsen-Mus, Grünkohl und Quinoa (glutenfrei, zuckerfrei, vegan)

Ich liebe Bowl-Gerichte. Mittlerweile gibt es auch einige Restaurants, die diverse Schüssel-Gerichte anbieten, von süß bis herzhaft ist so einiges dabei. Die herzhaften Varianten bestehen meist aus einer kohlenhydratreichen, einer eiweißreichen und mindestens einer Gemüse Komponente. Oft ist dann auch noch ein Dip oder ein Mus dabei. Aber man kann die zauberhaften Kreationen auch gut zu Hause nachkochen. Und das Schöne dabei ist, dass es keine Regeln gibt und du nach Herzenslust und Vorliebe deine Schüssel zusammenstellen kannst, ganz wie du es magst und was dein Kühl- und Vorratsschrank so hergibt. Also ran an die Kochtöpfe und los geht’s: