Alle unter laktosefrei verschlagworteten Beiträge

„Superfood Monday“ (2. Teil): Goji-Beeren

Mit der „Superfood Monday“-Reihe möchte ich dir einen kurzen Überblick über das jeweilige Superfood geben. Heute im 2. Teil dreht sich alles um die Goji-Beere. Wo kommt das Superfood her? Die Goji-Beere – auch Wolfs- oder Glücksbeere genannt – macht einfach „happy“. Beheimatet ist die kleine rote Frucht in China sowie der Mongolei und gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Was steckt drin? Goji-Beeren zählen momentan zu den nahrhaftesten Superfoods und sind vollgepackt mit vielen Antioxidantien (Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe), Vitalstoffen und Aminosäuren. Sie liefern: 18 (von 20) Aminosäuren, inkl. aller 8 essenziellen beachtliche Mengen an Vitaminen u.a. auch der B-Gruppe und das seltene Vitamin E 6mal mehr Vitamin A (Beta-Carotin) als in Karotten 500mal mehr Vitamin C als in Orangen 15mal mehr Eisen als in Spinat 21 wichtige Mineralien und mehr als 20 Spurenelemente Goji-Beeren weisen einen extrem hohen ORAC-Wert (Oxygen Radical Absorption Capacity) auf. Der ORAC-Wert ist ein Maß bzw. eine Messmethode dafür, wie gut Antioxidantien freie Radikale neutralisieren können. Umso höher der Wert, desto besser werden die Antioxidantien vom Körper genutzt, um die freien …

Wohlfühlen ohne Weizen – Warum ich auf Weizen verzichte

Wusstest du schon, dass Weizen erst seit 500 Jahren auf unseren Speiseplänen steht, aber in der heutigen modernen Ernährungsweise einer der größten Kalorienlieferanten ist? Produkte wie Brot, Brötchen, Cornflakes, Kuchen liegen eigentlich zu jeder Mahlzeit auf unseren Tellern. Der heutige Weizen ist das Ergebnis einer jahrelangen Züchtung und Genforschung. Das heißt, den Weizen den unsere Großeltern noch kannten, ist mit dem heutigen nicht vergleichbar. Die Struktur von Weizen wurde in den letzten Jahren extrem verändert, um die Ernteflächen zu vergrößern und auch das Backen zu vereinfachen.