Alle unter Säuren verschlagworteten Beiträge

Säure-Basen-Haushalt: Wie du eine Übersäuerung erkennst und was du dagegen tun kannst

Unser Körper verfügt über verschiedene Regulationssysteme („Haushalte“). Dazu gehören beispielsweise der Temperaturhaushalt und Wasserhaushalt, aber auch der Säure-Basen-Haushalt. Die Hauptaufgabe vom Säure-Basen-Haushalt ist die Regulation von Säuren und Basen im Körper. Jeder Körperbereich und jedes Organ sollte in einem optimalen und speziellen pH-Bereich gehalten werden. Wobei jedes Organ und jede Körperflüssigkeit einen eigenen optimalen pH-Wert hat. Der pH-Wert ist die Maßeinheit und geht von 1 bis 14.

Kraftpakete aus der Natur: Die Chia-Samen

Wo kommt das Superfood her? Die kleinen Chia-Samen (lat. Salvia Hispanica) kommen aus Zentral- bzw. Südamerika und gehören zur Familie der Lippenblütler. Chia bedeutet übersetzt „Stärke“ und gehörte bereits bei den Mayas zu den Grundnahrungsmitteln und Energieversorgern. Was steckt drin? Chia-Samen sind vollgepackt mit Nährstoffen. Anbei die wichtigsten im Überblick: bestehen zu über 20% aus Proteinen und liefern alle 8 essenziellen Aminosäuren liefern ein ideales Verhältnis von Omega 3- zu Omega 6-Fettsäuren (3:1) haben fünfmal mehr Calcium als Milch der Kalium-Anteil ist doppelt so hoch wie in Bananen der Eisengehalt ist 4mal höher als in Spinat enthält 15mal mehr Magnesium als Brokkoli besitzen die dreifache Menge von Antioxidantien im Vergleich zu Blaubeeren weitere enthaltene Vitamine sind: A, B, E, Bor, Folsäure und Zink Vorteile sind: wirken sich positiv auf dem Blutzuckerspiegel aus und regulieren diesen (der Abbau von Kohlenhydrate wird verlangsamt; Heißhungerattacken lassen sich vermeiden) liefern lang anhaltende Energie durch das Einweichen vergrößert sich ihr Volumen auf das Zehnfache, gut für den Magen-Darm-Trakt (regulieren Stuhlgang und Verdauung) beugen Dehydration vor vermindern Sodbrennen glutenfrei besitzen einen …