Alle unter Sushi verschlagworteten Beiträge

Wohlfuehlkost on tour: Japan – Teil 1 (Reiseverlauf)

WERBUNG Endlich komme ich dazu, euch von meiner Reise nach Japan zu erzählen. Vor gut 2 Monaten, im November 2015 war es soweit und es ging für 3 Wochen nach Japan – in das Land der aufgehenden Sonne bzw. Nippon auf japanisch. Im heutigen Artikel möchte ich euch einen kleinen Überblick über den Reiseverlauf geben und euch das Land, die Leute & Kultur näher vorstellen sowie erläutern, warum Japan das Ziel unserer Urlaubswahl wurde. In später folgenden Artikeln gehe ich dann näher auf die einzelnen Stationen unserer Reise ein und gebe euch dabei neben den Sehenswürdigkeiten auch ein paar Tipps zu den Themen Ernährung und Entspannung mit auf den Weg. 

Quinoa Sushi mit Nori Algen

Letztens hatte ich euch hier von meinen Zucchini-Röllchen berichtet. Dieses Rezept lässt sich natürlich auch recht schnell in die Variante mit Nori-Blättern umwandeln. Nori sind Meeresalgen, gehören zu den Rotalgen und werden hauptsächlich in Japan und Korea angebaut. Sie liefern viele wichtige Vitamine, Mineral- sowie Vitalstoffe und wirken desinfizierend und fördern – bei mäßigem Verzehr – die Funktion der Schilddrüse. Zutaten (1 Portion/ 12 Röllchen): 50g Quinoa 2 Nori-Blätter etwas frische Paparika, grüne Gurke und ein Salatblatt 1 TL Kokosmus 1/2 TL Walnuss- oder mildes Olivenöl ggf. etwas Steinsalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle zum Würzen Für die Wasabi-Mayo: 1 EL vegane Mayo 1 TL Wasabi Zubereitung: Quinoa gut unter fließendem Wasser abspülen und nach Anleitung kochen. Paprika, Gurke und Salat waschen und längs in dünne Stifte schneiden. Sobald der Quinoa gar ist, 1 TL Kokosmus gut unterrühren. Etwas salzen, pfeffern und abkühlen lassen. Das erste Nori-Blatt auf die Bambus-Matte legen, Quinoa auf dem unteren Drittel gleichmäßig verteilen, dann die dünnen Gemüsestifte und etwas Wasabi-Mayo dazu legen. Mithilfe der Matte vorsichtig, aber fest einrollen. Anschließend …

Veganes Sushi oder einfach Quinoa Röllchen mit Gemüse?

Zutaten (1 Portion/ 8 Röllchen): 50g Quinoa 1 kleine Zucchini etwas frische Paparika, grüne Gurke und ein Salatblatt 1 TL Kokosmus 1/2 TL Walnuss- oder mildes Olivenöl Steinsalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle zum Würzen Für die Wasabi-Mayo: 1 EL vegane Mayo 1 TL Wasabi Zubereitung: Quinoa nach Anleitung gut abspülen und dann kochen. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und mit einem Sparschäler – bis zum weichen Kern – in dünne Streifen schneiden. Paprika, Gurke und Salat ebenfalls waschen und längs in dünne Stifte schneiden. Sobald der Quinoa gar ist, 1 TL Kokosmus gut unterrühren. Etwas salzen, pfeffern und abkühlen lassen. Die Zucchinistreifen mit etwas Salz und dem Öl vermengen. Für 8 Sushi-Röllchen ca. 8-10 Streifen übereinanderlappend auf eine Sushi Matte legen. Quinoa auf dem unteren Drittel gleichmäßig verteilen, dann die dünnen Gemüsestifte und etwas Wasabi-Mayo dazu legen. Mithilfe der Matte vorsichtig, aber fest einrollen. Anschließend mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden. Quinoa Röllchen mit der restlichen Wasabi-Mayo und – je nach Vorliebe – noch mit einer salzarmen Sojasauce und eingelegten Ingwer servieren. …