Alle unter Wohlbefinden verschlagworteten Beiträge

5 Fragen an: Alex Skirde (Gourmet Raw Chef & Fachberaterin für holistische Gesundheit)

Wer bist du und was machst du? Ich bin Alex Skirde – bezeichne mich selbst als „schwirrende Elfe zwischen den Welten“ – bin einerseits im Finanzbereich eines großen Mobilfunkkonzerns tätig – auf der anderen Seite leidenschaftlicher Gourmet Raw Chef und Fachberaterin für holistische Gesundheit. In diesem Zusammenhang bin ich Foodbloggerin meiner Website http://www.rawandsexy.de . Ich liebe Reisen in alle Welt – oder erde mich als Ackerfrau auf meiner Demeter Parzelle. Besonders gerne inspiriere ich Menschen, ihr Leben etwas sinnvoller und ganzheitlicher zu genießen. Was bedeutet für dich Wohlfühlen? Wohlfühlen = Homöostase = Ausgeglichenheit. Auf emotionaler / spiritueller Ebene heißt das, mit mir und meinen Lieben im Reinen zu sein. Auf körperlicher Ebene eine energiegeladene und glückliche Tagesgestaltung. Was ist deine Wohlfühlkost? Vor allem Rohkost – egal ob Gourmet Rohkost Kreationen oder Rohkost in Mono-Form. Besonders glücklich machen mich momentan fein gehackter Blumenkohl mit rohem Mandelpüree und etwas Tamari – meine diversen Salat-Kreationen – oder auch meine Törtchen wie das Aprikosen-Törtchen oder Brownie. Ich habe festgestellt, dass mich erhitztes Essen inzwischen eher „beschwert“ als das es …

5 Fragen an: Peffe, der Veganizer! (Vegan-Coach, Superheld und Weltverbesserer)

Wer bist du und was machst du? Ich bin Peffe und habe vor ca. 1,5 Jahren vom Universum die wunderbare Mission aufgebürstet bekommen, den Menschen da draußen zu zeigen, wie großartig sich ein veganes Leben anfühlt. Deswegen bin ich seitdem als Blogger auf http://www.der-veganizer.de aktiv und zudem jetzt auch noch als Vegan-Coach unterwegs. Du kennst sicher auch Menschen, die anfangs denken, dass man außer Gras, Rindenmulch und Steinen als Veganer nichts mehr essen kann und immer wieder kommt dann auch die Frage nach den Nährstoffen hoch. Deswegen nehme ich jetzt Menschen in Form eines Einzelcoachings oder auch eines kompletten Programms mit an die Hand und gehe ganz individuell auf ihre Bedürfnisse und Fragen ein. Diese Coachings sind für absolute Neuanfänger bis hin zu Menschen, die an einem gewissen Punkt einfach nicht mehr weiterkommen. Dann bin ich auch noch als grüner Networker für Ringana (www.better-call-peffe.de) am Start, weil ich die Produkte liebe und die Philosophie des Unternehmens sich komplett mit meinen Werten abdeckt. Während für die meisten Unternehmen Corporate Responsibility nur ein lästiges Ressort und eine …

5 Fragen an: Lea Hoop (Health Coach)

Wer bist du und was machst du? Ich bin Lea, 25 und komme aus Hamburg. Mein zuhause ist die Welt. Ich liebe es zu reisen und neues zu entdecken. Ich bin Health Coach und helfe Menschen, die mehr in Ihrem Leben wollen, ihre Begeisterung wieder zu finden. Ich bringe Menschen wieder zum Lachen, und gebe Ihnen das Bewusstsein für sich selbst, für Ihren Körper, das Leben und die Welt zurück. Ich unterstütze sie dabei ihr eigenes gesundes und glückliches Leben zu kreieren. Was bedeutet für dich Wohlfühlen? Wohlfühlen bedeutet für mich in all meinen Bereichen im Leben in Balance zu sein. Meinen Körper das zu geben was er braucht. Zeit für mich selbst zu haben. Mich zu bewegen. Tolle Beziehungen zuhaben. Und wenn ich lache und voller Begeisterung bin. Was ist deine persönliche Wohlfuehlkost? Mein Frühstück. Frühstück ist für mich die wichtigste Mahlzeit. Meistens besteht es aus Porridge in allen möglichen Variationen. Wie schaut dein Wohlfühl-Tag aus? Den kreiere ich mir jeden Tag neu. Jeder Tag sollte ein Wohlfühl-Tag sein. Immer wieder auf eine neue …

5 Fragen an: Mareile Hertel (Extreme Athlete & Triathlete)

Wer bist du und was machst du? Ich heiße Mareile Hertel, bin 34 Jahre alt, meine Berufung habe ich im Bauingenieurswesen gefunden, doch meine Passion ist der extreme Ausdauersport. Wann immer es meine Zeit zulässt, stelle ich mich neuen Herausforderungen. Umradel dabei ganze Länder, schwimme von Insel zu Insel durch den Atlantik oder durchlaufe Bayern und die Alpen. Dabei fasziniert mich, was der/mein menschliche/r Körper in der Lage ist zu leisten und welche Strecke ich im Stande bin zurück zu legen wenn Körper und Geist eine Einheit bilden. Was bedeutet für dich Wohlfühlen? Wohlfühlen bedeutet für mich diese ganz besondere innere Ruhe, nachdem ich ein neues Ziel erreicht habe. Meine Mitte gefunden zu haben, nachdem Körper und Geist eine lange anstrengende Reise hinter sich haben. Es folgt eine warme Dusche im ersehnten Zuhause. Man ist erschöpft und dadurch ruhig. Alles hält für Stunden inne und verarbeitet unterbewusst das Erlebte. Ich werde völlig entspannt und fühle mich wohl. Was ist deine Wohlfühlkost? Ich liebe frische, naturbelassene Lebensmittel. Obst und Gemüse in all seinen Variationen, gepaart mit …

Morgenroutine: Warum sie dir hilft frisch und mit voller Energie in den Tag zu starten

Es gibt so Tage, da scheint nichts zu gelingen und man möchte am liebsten im Bett liegenbleiben. Der Wecker klingelt viel zu früh, der Rücken schmerzt, das Frühstück ist zu unausgewogen oder fällt wegen Zeitmangel komplett aus, die S-Bahn fährt einem vor der Nase weg, das Kundengespräch läuft einfach nur chaotisch, das Wetter ist zu kalt, die to-do Liste wird immer länger anstatt kürzer. Telefonate und Gespräche werden nebenbei und ohne echter Aufmerksamkeit durchgeführt. Und beim Mittagessen greift man dann noch zum fettigen Burger und ein paar Schokoriegeln, um sich wenigstens damit etwas aufzuheitern und zu belohnen.

Anspannung-Entspannung oder eine achtsame Winterwanderung in den Bergen

Dass Bergwandern gesund ist, wurde vor einiger Zeit bereits anhand der sportmedizinischen Studie AMAS (Austrian Moderate Altitude Study) für mittlere Höhenlagen (1.000 – 2.500 Meter) bestätigt. Besonders bei Personen, die unter Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck oder Stoffwechselstörungen leiden, wurden gemäß der Studie positive Effekte auf das Herz-Kreislauf-System sowie dem subjektiven Wohlbefinden nachgewiesen.

„Superfood Monday“ (36. Teil): Kardamom

Die Reihe „Superfood Monday“ gibt es heute bereits zum 36. Mal. Demnächst wird es jedoch eine kleine Änderung in der Regelmäßigkeit geben. Der „Superfood Monday“ erscheint dann nicht mehr wochentlich, sondern immer mal wieder, wenn ich auf ein – in meinen Augen – „neues“ und interessantes Superfood im Alltag aufmerksam werde. Im neuen Jahr möchte ich mich mehr dem  Thema „Entspannung im Alltag“ widmen. Hierzu freue ich mich bereits auf meine Ausbildung zum Entspannungstrainer, die Ende Januar 2016 startet. Dazu gehört auch, dass ich dir dann die Kursschwerpunkte: Einführung in Yoga und Meditation, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Stressmanagement und Achtsamkeitstraining zur Stressbewältigung etwas genauer vorstellen und dir Tipps für deinen Alltag geben möchte. Aber nun heißt es „Vorhang auf“ für Kardamom, unserem 36. Superfood bei wohlfuehlkost.

Klein, aber oho! Mit der BLACKROLL gegen Rückenschmerzen und Verspannungen

Wer kennt es nicht? Wir sitzen zuviel, bewegen uns zu wenig oder belasten unseren Rücken falsch. Es entstehen Rückenschmerzen und Verspannungen. Oder das Fitness-Training, ein Lauf oder eine Wanderung war mal wieder zu intensiv und ein Muskelkater ist im Anmarsch. Möglichkeiten zur Entspannung oder Regeneration gibt es viele. Doch meist sind sie sehr zeit- oder kostenintensiv, wie z.B. Massagen. Nachdem ich meiner gesamten Familie schon mehrfach davon vorgeschwärmt und auch angesteckt habe, möchte ich auch endlich dir heute ein seit ein paar Monaten sehr lieb gewonnenes Fitness-Tool für zu Hause vorstellen, das bereits seit mehreren Jahren in der Physiotherapie und Osteopatie eingesetzt wird.